FlavourArt OZONE – Ein Testbericht von VAPEPOINT

flavourart ozoneFlavourArt E-Liquids werden in Italien hergestellt. Die Aroma-Manufaktur wurde 2006 gegründet und hat sich 2009 auf die Herstellung von Liquids für E-Zigaretten spezialisiert. Die Hauptniederlassung in Deutschland (Buxtehude) öffnete 2012 ihre Pforten.

VAPEPOINT hat OZONE von FlavourArt probiert und stellt euch dieses Liquid hier in einem ausführlichen E-Liquid Test vor.

 

FlavourArt E-Liquid kaufen:

Eine große Auswahl an E-Liquids von FlavourArt gibt es zum Beispiel hier auf eBay.

Verpackung: 8,75/10

Die 10ml Flaschen von FlavourArt OZONE bestehen aus einem sehr harten Kunststoff. Dafür sind die Angaben auf dem Etikett vorbildlich. Neben Aroma, Nikotinstärke, Inhaltsstoffen, Haltbarkeitsdatum, und reichlich Warnhinweisen ist auch eine Charge-Nr. auf dem Etikett von FlavourArt OZONE aufgedruckt.

Die genauen Angaben über die Anteile (Mischungsverhältnis) von PG und VG fehlen leider auf dem Etikett.

Die Kindersicherung gefällt uns. Zum erstmaligen Öffnen muss man noch eine Kunststofflasche entfernen. Danach lässt sich der Deckel durch seitlichen Druck öffnen.

Aroma:

FlavourArt beschreibt das E-Liquid OZONE wie folgt: „Ein volles Aroma, das in Tabakrichtung geht, aber blumige Obertöne bietet. Leichter Dampfgenuss mit Charakter.“

Ja, grob könnte man das Aroma so beschreiben. Mehr dazu unter dem Punkt ‚Geschmack‘.

Zusammensetzung des getesteten E-Liquids:

Die genauen Angaben fehlen leider auf der Flasche. In dem Beipackzettel unserer Bestellung war aber ein Hinweis auf das Mischungsverhältnis von „Traditional“ angegeben: „Unser Liquid „Traditional“ besteht aus 40% pflanzlichem Glycerin, 50% Propylenglykol, Aroma, Nikotin und einem Anteil an deionisiertem Wasser. …“

Wir gehen jetzt mal davon aus, dass das FlavourArt OZONE in dieser „Traditional-Mischung“ vorliegt. Die Konsistenz des vorliegenden Liquids lässt auch darauf schließen.

Unser Liquid haben wir mit einer Nikotinstärke von 9mg/ml bestellt. Das E-Liquid weist eine hellgelbe Färbung auf.

Geruch:

FlavourArt OZONE riecht frisch nach leichtem Tabak.

Geschmack: 6,0/10 (zählt in der Wertung doppelt)

Ein volles Aroma (siehe Herstellerbeschreibung oben bei „Aroma“) würden wir uns kräftiger im Geschmack vorstellen. Es geht ganz leicht in Richtung Tabak. Die blumigen Obertöne dürften ruhig präsenter ausfallen.

Dieses E-Liquid schmeckt ganz angenehm. Uns fehlt es aber etwas an Frische. Das blumige hätten wir doch zu gerne erlebt.

Flash & Dampfdichte:

An der Dampfdichte oder Intensität gibt es rein gar nichts auszusetzen. Der Flash könnte für 9mg/ml etwas härter ausfallen.

Vergleichbare Aromen von E-Liquids anderer Hersteller:

Preis: 6,5/10

Zehn Milliliter von diesem Saft kosten bei FlavourArt 5,95 Euro. Das geht in Ordnung für ein in Europa produziertes E-Liquid. FlavourArt stellt auch Untersuchungen über die Auswirkungen der produzierten E-Liquids auf lebende Zellstrukturen an, um den Verbraucher bestmöglich zu schützen. Das verschlingt natürlich auch Produktionskosten.

Fazit:

FlavourArt OZONE konnte sich damit nicht in unsere Top 5 E-Liquids einreihen. Dennoch denken wir, dass es Leuten, die auf sehr milde Tabakliquids stehen, gefallen könnte. Uns hat einfach das Blumige gefehlt. Es ist kein schlechtes E-Liquid, es fehlt uns aber der gewisse Kick.

Gesamtpunktzahl: 6,81/10

Getestet mit Flash-e-Vapor (1.83 Ohm) mit Ortmann Schnur. Bei unserem derzeitigen Testverfahren entspricht eine 6,0 einem ganz normalem E-Liquid, das nicht besonders gut, aber auch nicht auffällig schlecht ist. Die Punktzahl für den Geschmack fließt doppelt in das Testergebnis ein, da es ja hauptsächlich darum geht. Preis und Verpackung (Handling der Flasche / sind die Inhaltsstoffe darauf angegeben) werden nur einfach gewertet. Der Konsum von E-Zigaretten kann gesundheitsschädliche Folgen haben und ist daher nur für Erwachsene erlaubt, die eigenverantwortlich mit diesem Risiko umgehen können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.