VIPER LABS Black Mamba – E-Liquid Review

viper labs black mambaVIPER LABS E-Liquids werden auf den Philippinen aus von den USA und Europa importierten Inhaltsstoffen hergestellt.

VAPEPOINT hat Black Mamba von VIPER LABS probiert und stellt es euch hier in einer ausführlichen E-Liquid Review vor.

Verpackung: 8,5/10

Der Kunststoff aus dem die Flasche hergestellt ist, in der VIPER LABS Black Mamba kommt, ist von mittlerer Härte. Für eine 10ml Flasche könnte der Kunststoff schon etwas zu hart sein. Die 30ml Flasche, die uns vorliegt, kann man aber noch gut verformen, so dass das befüllen des Verdampfers gut von der Hand geht.

Die Angaben über die Nikotinkonzentration und das Mischungsverhältnis sind aufgedruckt, Produktionsdatum und Haltbarkeitsdatum fehlen.

Aroma:

Black Mamba. Nicht zu verwechseln mit den Tabak E-Liquids anderer Hersteller, die sich auch Black Mamba nennen!

Zusammensetzung des getesteten E-Liquids:

80% PG / 20% VG / Unser getestetes E-Liquid hat eine Nikotinstärke von 4mg/ml. Außerdem ist es auch in den Nikotinstärken 0 / 9 und 12mg erhältlich.

Farbe & Viskosität:

Das E-Liquid ist orange und sehr dünnflüssig.

Geruch:

Süßlicher nicht eindeutig zu identifizierender Geruch. Erinnert etwas an einen ACE-Saft. Irgendwas vertrautes ist auszumachen, auf das ich jetzt aber nicht komme. Sollte es ich noch darauf kommen, werde ich das hier noch ergänzen.

Geschmack: 7,5/10 (zählt in der Wertung doppelt)

Auch der Geschmack ist sehr schwer zu beschreiben. Es schmeckt weniger Fruchtig als es riecht. Der Geschmack geht in die grobe Richtung von dem von PINK SPOT angebotenem Rip Tide. So erinnert auch Black Mamba etwas an einen Energy Drink. Dabei schmeckt es aber sehr erfrischend und auch etwas fruchtig.

eCig healthy, von dem wir das Liquid in Bangkok gekauft haben, beschreibt diesen Geschmack wie folgt:

„Mixed of sparkling, fizzy and refreshing drinks that explodes with great flavor when vape.“

Flash & Dampfdichte:

Kaum zu glauben, dass es sich bei diesem E-Liquid um eine 80PG/20VG Mischung handelt. Dem Dampf nach würde man von einem VG-lastigen Liquid ausgehen. Es produziert sehr viel dichten Dampf.

Der Flash ist bei unserem E-Liquid, mit einer Nikotinstärke von nur 4mg kaum wahrnehmbar.

Vergleichbare Aromen von E-Liquids anderer Hersteller:

  • PINK SPOT Rip Tide Black Mamba von VIPER LABS schmeckt anders, als das Rip Tide von PINK SPOT. Der Geschmack erinnert aber, ähnlich wie der von Rip Tide, an einen durchaus leckeren Energy Drink.
  • bamskilicious RY45

Preis: 7,5/10

Der Preis von umgerechnet 3,80 Euro für 10ml E-Liquid dieser Qualität ist angemessen.

Fazit:

Leider kann ich den Geschmack von diesem erfrischend leckeren E-Liquid nicht besser beschreiben. Wenn ich noch auf den Beigeschmack komme, der mir irgendwie bekannt vorkommt, dann werde ich das noch ergänzen.

Freunde von PINK SPOT Rip Tide würde ich dieses E-Liquid empfehlen. Durch seine angenehme Frische dampfe ich es sehr gerne den ganzen Tag im schwülen Bangkok. Durchaus ein Liquid für den bevorstehenden Sommer in Deutschland.

Gesamtpunktzahl: 7,75/10

Das könnte Dich auch interessieren: E-Liquid selber mischen

Getestet mit SMOK X-Pure (0.67 Ohm) mit Chaddo’s Cotton. Bei unserem derzeitigen Testverfahren entspricht eine 6,0 einem ganz normalem E-Liquid, das nicht besonders gut, aber auch nicht auffällig schlecht ist. Die Punktzahl für den Geschmack fließt doppelt in das Testergebnis ein, da es ja hauptsächlich darum geht. Preis und Verpackung (Handling der Flasche / sind die Inhaltsstoffe darauf angegeben) werden nur einfach gewertet. Der Konsum von E-Zigaretten kann gesundheitsschädliche Folgen haben und ist daher nur für Erwachsene erlaubt, die eigenverantwortlich mit diesem Risiko umgehen können.

2 Comments

    • Derzeit ist uns leider kein Online-Shop im deutschsprachigen Raum bekannt, bei dem ihr euch Viper Labs Juice bestellen könnt. Ihr bekommt das E-Liquid in Shops auf den Philippinen, in Malaysia und den USA. Außerdem gibt es thailändische Facebook-Gruppen, über die ihr Viper Labs Juice bestellen könnt. Mehr Informationen bekommt ihr über die Facebook-Seite von Viper Labs. Mit Viper Labs Europe wurde auch eine europäische Seite für VL erstellt. Wie denken/hoffen also, dass es nur noch eine Frage der Zeit ist, bis ihr euch hierzulande dieses leckere E-Liquid bestellen könnt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.